Montag, 27. März 2017

Was ist eigentlich Jivamukti Yoga ?

Jivamukti Yoga wurde entwickelt von Sharon Gannon und David Life. Sie ist eine der am schnellsten wachsenden Yoga Bewegungen, die die alte Kunst und Wissenschaft des Yoga auf verständliche und pragmatische Art in die heutige Zeit übersetzt.

Über die Lehrerin Heike Dittmers
In jungen Jahren ist sie wild durch die Welt gereist und hat ihr Herz in Indien verloren. Dort ist sie mit Sadhus zu den Gangesquellen gewandert, hat den Dalai Lama getroffen und das erste Mal Yoga ausprobiert: verschiedene Stile wie Kundalini Yoga oder auch Sivananda Yoga. Doch als Sie das erste Mal dynamische Yogaformen ausprobierte, war es um sie geschehen. Was als Ausgleich zu ihrer Arbeit als Fernsehjournalistin begann, wurde zur Leidenschaft. Zunächst hat sie eine Ausbildung zur Poweryogalehrerin gemacht. So war der nächste Schritt für sie klar und sie ließ sich zur Jivamukti Yoga Lehrerin ausbilden. Yoga ist für sie ein abenteuerlicher, bereichernder Weg, der ungeahnte Energien freisetzt.

Jivamukti Yoga wurde entwickelt von Sharon Gannon und David Life. "Wir haben den Namen Jivamukti für unsere Yogamethode gewählt, um das wahre Ziel von Yoga zu verdeutlichen, welches die Befreiung des Individuums ist. Im Sanskrit heißt "Jiva" die Seele des Einzelnen und "Mukti" bedeutet Befreiung. Die exakte Umschreibung des Sanskrit Wortes, aus welchem wir "Jivamukti" abgeleitet haben, ist "jivanmuktih", was soviel bedeutet wie "Die Befreiung im Leben". Der Name Jivamukti Yoga verdeutlicht also den Umstand, dass es möglich ist, ein nutzbringendes und erfüllendes Leben auf dieser Welt zu führen und sich gleichzeitig spirituell weiterzuentwickeln, vielleicht sogar irgendwann Befreiung (Samadhi) in diesem Leben zu erreichen." Sharon Gannon und David Life

Heike führt euch in fließenden, herausfordernden Sequenzen liebevoll an die eigenen Grenzen und gibt mit Hands-On-Assists neue Impulse, um mit Kraft, Demut & Lebensfreude von der Matte ins echte Leben hinauszugehen. Auf Ihrem Blog www.yogarocks.de schreibt sie regelmäßig über das Leben & Inspirierendes aus der Yogawelt.

Die fünf Grundpfeiler des Jivamukti

1. Heilige Schriften
Die Quellen für den Jivamukti Unterricht sind altertümliche Sanskritschriften. Diese sind heilig.

2. Bhakti (Hingabe)
Das Erkennen des Göttlichen in allen Lebewesen ist das Ziel aller yogischen Praktiken und damit auch einer der Hauptpfeiler des Jivamukti Yoga. In einer Jivamukti Yogaklasse wird versucht eine Stimmung zu schaffen, die den hingebungsvollen Geisteszustand fördert.

3. Ahimsa (Gewaltlosigkeit)
Gewaltlosigkeit gegenüber allen Lebewesen und unserer Umwelt sollte das Hauptleitbild eines jeden Yogis sein und so ist es auch ein Leitbild für Jivamukti Yogis.

4. Musik
Nada Yoga (Klangyoga) ist ein wichtiger Teil des Hatha Yoga und damit auch des Jivamukti Yoga. Kirtan Gesang sowie Mantra Singen können auch ein Bestandteil sein.

5. Meditation
Meditation ist ein weiterer wichtiger Teil des Hatha Yoga und damit auch des Jivamukti Yoga. Jede Klasse beinhaltet auch Meditationsanleitungen und -praktiken.