Mädchen surft in Conil

Montag, 29. August 2022

In Conil Surfen

SurfenAndalusien

In Conil Surfen ist wie ein wahrgewordener Traum: Ein langer Sandstrand mit zahlreichen Peaks, ganzjährig mildes Wetter, Wellen für jedes Surf-Niveau. Dazu die spanisch fröhliche Lebensart, gutes Essen und ein entspannter Vibe. Der beste Surfspot in Andalusien ist außerdem nur einen Katzensprung entfernt. Alles was du zum Surfen in Conil wissen musst, verraten wir dir in diesem Beitrag.

Surfen in Conil in Spanien

Wenn du deinen nächsten Surfurlaub in Spanien verbringen möchtest, kommst du an Conil de la Frontera eigentlich nicht vorbei. Denn Andalusien eignet sich wirklich das ganze Jahr über zum Surfen. Im Sommer sind die Wellen sehr klein und ideal für alle, die noch nie auf dem Brett standen. Von September bis Juni finden auch fortgeschrittene Surfer traumhafte Wellen. Aber auch für Anfänger findet sich eigentlich immer eine kleine Welle oder Weißwasser. Während Conil selbst ein paar Surfspots bereit hält, befindet sich der viel spannendere Surfspot aber einen Ort weiter - in El Palmar.

Tipp: Surfen in El Palmar

Nur 5 Minuten Autofahrt und du bist in El Palmar, quasi dem Surf-Mekka Andalusiens. Hier findest du tatsächlich traumhafte Surf Bedingungen. So traumhaft, dass Surfer an den Wochenenden sogar extra aus Sevilla angereist kommen, um hier zu Surfen. Dank des großen Strandes (er erstreckt sich auf der einen Seite bis nach Conil) findet sich aber immer ein einsamer Peak, an dem ihr euch austoben könnt.

Generell ist die Stimmung in El Palmar recht locker, wenn man die gängige Surf-Netiquette beherzigt. Neben wunderschönen Wellen, gibt es hier auch einige Surfshops, Yoga mit Meerblick, Bars, Restaurants, Surfschulen und Surfcamps. Der Vibe ist entspannt und man merkt sofort, dass Surfen hier den Tagesablauf bestimmt. Wenn du wissen möchtest, wann die beste Reisezeit zum Surfen in Andalusien für dich sind, haben wir den richtigen Blogbeitrag für dich. Aber eigentlich ist es in El Palmar immer schön. Wer es einsamer möchte, sollte zwischen September und Juni nach Conil bzw. El Palmar reisen. Wer den Trubel liebt und winzige Wellen mag, ist im Hochsommer hier richtig. Dann kann das Wasser sogar so warm werden, dass ihr keinen Neoprenanzug benötigt.

Surfspot und Surfer in Conil

Weitere Surfspots in Conil de la Frontera

Unseren Lieblings-Surfspot in El Palmar haben wir euch ja schon verraten. An folgenden Surfspots kannst du außerdem in Conil Surfen:

  • Fuente de Gallo – Beachbreak, rechte & linke Wellen, brechen eher flach. Ideal für Minimalibu, Fish oder Longboard. Ideal bei Lowtide.
  • Cabo Roche  - Beachbreak, bei Ostwind windgeschützt durch Klippen, ideal also, wenn es überall sonst zu windig ist.

Surfen lernen in Conil

Wenn du in Conil Surfen lernen möchtest, habt ihr sozusagen die Qual der Wahl. Hier gibt es zahlreiche Surfschulen, die euch das Surfen beibringen können. Wenn ihr direkt am besten Surfspot Surfen lernen möchtet, empfehlen wir euch einen Surfkurs in El Palmar. Dort habt ihr einfach den konsistentesten Swell und die beste Wellen-Qualität.

Surfschulen in und bei Conil

Die A-Frame Surfschule befindet sich direkt am Strand. Ihr müsst nur euer Surfboard schnappen und los geht's! Surfen lernen könnt ihr in kleinen Gruppen oder privat als Einzel-Coaching. Im Grunde ist alles möglich und die Surfcoaches gehen individuell auf euch ein. Hier wird Qualität wirklich groß geschrieben.

Surfen für Kinder in Conil

Natürlich können nicht nur Erwachsene sondern auch Kinder in Conil Surfen lernen. Wie oben bereits erwähnt, legt die A-Frame Surfschule großen Wert auf einen hohen Standart. Hier sind Kinder und Familien bestens aufgehoben. Durch das angeschlossene Surfcamp sind die Surflehrer gewohnt, Kindern das Surfen beizubringen. Hier findet ihr einen Überblick über die Surfkurse.

Surfen im Urlaub - Surfcamp

Wer als Paar, Alleinreisende, Freundes-Gruppe oder als Familie einen ganz besonderen Urlaub verbringen möchte, sollte unser Surfcamp in El Palmar, dem Nachbarort von Conil, einmal unter die Lupe nehmen. Die Bandbreite unserer Gäste reichen vom Baby bis hin zur Oma. Ihr wohnt privat in eigenen Unterkünften. Die Surfkurse, Yoga und die Mahlzeiten finden mit den anderen Gästen gemeinsam statt.

Familien Surfcamp

Gut zu wissen für alle Mamas und Papas: Weil wir wissen, wie flexibel man mit (kleinen) Kindern sein muss, sind die Unterkünfte alle mit einer Küche und Waschmaschine ausgestattet. Durch die Lage direkt am Strand, fällt auch die Packerei weg - wenn man einmal etwas vergessen hat, ist der Weg nicht weit. Ein Familien Urlaub im Surfcamp ist wirklich ein ganz besonderes Erlebnis, das euch als Familie wunderschöne Erinnerungen bescheren wird. Die Mahlzeiten sind übrigens inklusive, sodass die Eltern auch mal Urlaub haben. Mehr zum Familien Surfcamp in Andalusien.

Conil de la Frontera - Lage & Wissenswertes

Conil de la Frontera befindet sich nur wenige Autominuten von El Palmar entfernt. Schon von Weiten leuchten die weißen Häuser der kleinen Stadt dem Besucher entgegen. Conil liegt direkt am Meer, an der Costa de la Luz. Die Stadt ist klein und verträumt und bietet alles, für einen entspannten Tag: Neben guten Wellen und einem wunderschönen Strand, gibt es hier romantische Gassen, Bars und Restaurants, eine Künstlerszene und einige Sehenswürdigkeiten.

In Conil de la Frontera leben ungefähr 22.000 Menschen. Von Juni bis August wimmelt es in der Stadt nur so von (spanischen) Urlaubern. Dann hat unser Camp auch geschlossen. Wenn du bei uns zu Gast bist, wirst du Conil de la Frontera also von seiner entspannten Seite kennen lernen. Wenn du dennoch im Hochsommer nach Conil reist, kannst du in unserer Surfschule in El Palmar einen Surfkurs buchen. Die Surfschule hat das ganze Jahr über geöffnet. Und wie wäre es danach mit einem Snack im A-Frame Oasis Restaurant? 

Conil de la Frontera Sehenswürdigkeiten

Neben Surfen kann man in Conil noch viel unternehmen. Am besten lässt du dich einfach treiben und entdeckst die Stadt auf eigene Faust. Ein paar Tipps sowie die Lieblingsplätze unseres A-Frame-Teams verrate ich dir jetzt schon. Ein Tipp vorweg: Am besten planst du seinen Besuch nach der Siesta (ca. 14 -17 Uhr) ein. Dann haben die Läden wieder geöffnet und du kannst dich nach deinem Surf in einem der vielen guten Restaurants stärken. Hier kommen unsere ultimativen Tipps für Conil de la Frontera: 

Die Gassen der Conil de la Frontera Altstadt

Conil de la Frontera bekannt für seine weiße Häuser und die engen Straßen. Hier kannst du dich einfach treiben lassen. Beim Schlendern durch Conil kannst du quasi seine muslimische Vergangenheit einatmen.

Es gibt außerdem viele Geschäfte, kleine Restaurants und die Häuser sind mit Bougainvilleas, Geranien und Nelken geschmückt. Es lohnt sich außerdem, einen Blick in die Hinterhöfe zu werfen. Diese sind oft mit wunderschönen Fliesen und vielen Pflanzen geschmückt.

Iglesia de Santa Cantalina

Die Iglesia de Santa Catalina wurde im 15. Jahrhundert erbaut und steht am gleichnamigen Platz in Conil de la Frontera. Vom Original ist allerdings nicht mehr alles erhalten geblieben. Die Kirche wurde im 19. Jahrhundert restauriert und enthält heute unterschiedliche Baustile. Mittlerweile ist die Iglesia de Santa Catalina das Kunst- und Kulturzentrum Conils, wo Ausstellungen berühmter Künstler stattfinden. Der Eintritt ist kostenlos.

 

Torre de Guzman

Gegenüber der Iglesia de Santa Catalina und kaum zu übersehen, steht der Torre de Guzmán, ein alter Wachturm aus dem 14. Jahrhundert. Der Turm diente lange Zeit zur Verteidigung vor Piratenangriffen. Der Aufstieg zur Spitze lohnt sich, denn die Aussicht von oben ist fantastisch.

Stadtmuseum Raíces Conileñas

Zurück zu den Wurzeln und Geschichte einatmen kannst du am besten im Stadtmuseum. Hier kannst du in die Tradition der Region um Conil de la Frontera eintauchen und alles über die Bräuche erfahren. Ein paar Meter weiter befindet sich mit dem La Chanca ein Informationszentrum rund um den Thunfischfang in der Region.

Mercado del Arte

Wer statt Lebensmitteln lieber Kunst shoppen möchte, ist hier goldrichtig. Der Mercado del Arte ist in dem Gebäude beherbergt, das früher der Lebensmittelmarkt von Conil stattfand. Künstler des Ortes stellen hier Ihre Kunst zum Verkauf aus. Öffnungszeiten von Montag bis Freitag, morgens und nachmittags.

Genau das Richtige für Kunstsammler oder solche, die es werden möchten... ;-)

Lebensmittelmarkt in Conil de la Frontera

Du möchtest dich fühlen wie ein Einheimischer? Dann kann ich dir einen Besuch des Großmarktes bzw. Lebensmittelmarktes in Conil de la Frontera empfehlen. Hier findest du neben Obst und Gemüse vor allem Thunfisch, Wurst, Fleisch und Fisch. Öffnungszeiten von Montag bis Samstag, am Vormittag. Der Markt befindet sich mittlerweile in der Geschäftszone La Bodega.

Wie wäre es mit einem Spaziergang am wunderschönen Playa de Fontanilla in Conil?

Relaxen am Strand von Conil

In und um Conil gibt es wunderschöne Badestrände. Die Strände an der Costa de la Luz sind wild und unberührt. Denn die Küste hier ist unbebaut und dadurch natürlicher als die Strände Richtung Mittelmeer. Besonders schön ist der Strand Playa de Fontanilla in Conil. Weitere schöne Strände um Conil de la Frontera sind Cala del Aceite und Fuente del Gallo sowie der Strand von Roche. Bei einer Klippen-Wanderung kannst du kleine Buchten entdecken. 

Wandern auf den Klippen von Conil de la Frontera

Wie wäre es mit einer Wanderung mit Meerblick? Oben auf den Klippen der Calas de Roche kannst du bequem von Bucht zu Bucht laufen. Die Klippen befinden sich zwischen dem Hafen von Conil und der Siedlung Roche, wo sich kleine Felsbuchten am Fuß der Klippen verstecken. Die Strände sind über Treppen begehbar. Zu manchen Stränden ist der Zugang schwer, aber es lohnt sich, denn hier sitzt du windgeschützt vor dem Levante. Manchmal hast du eine Bucht ganz für dich allein.

Tipp: Die Sonnenuntergänge hier sind ein Traum.

Kaffee, Kuchen & Snacks

Kaffee und Törtchen im Canela y Miel

Wenn jemand aus unserem Surfcamp-Team Geburtstag hat (oder wir einfach Lust auf etwas Süßes haben), holen wir gerne ein Törtchen aus Canela y Miel. Die Kuchen von hier sind kleine Kunstwerke, eigentlich zu schade zum Essen. Zum Glück sind sie nicht nur hübsch sondern auch wahnsinnig lecker.

Echte spanische Churros

Du bist hungrig? Zeit für Churros! In Conil de la Frontera gehören Churros zum Alltag. Die Churrería La Chana ist eine richtige Institution hier und sogar die Locals gönnen sich eine Portion zum Frühstück.Eigentlich handelt es sich hierbei nur um eine kleine Bude aber die Churros sind ohnehin am besten in Papier eingewickelt. Du findest die Churreria in der Calle Pascual Junquera, ein Stück die Straße hoch auf der rechten Seite. Die Churreria in Conil de la Frontera hat übrigens nur am Vormittag, von 7:00-13:00 Uhr geöffnet. Ich habe bei meinem Besuch um 13:10 Uhr gerade noch die letzten Churros ergattert.

Tipp: Ein paar Schritte weiter gibt es einen tollen Vintage Shop für Second Hand Kleidung, mit dem Namen Dakota.

Restaurants in und um Conil

Conil ist zwar klein aber voller guter Restaurants. Im Sommer sind die Straßen voll und alle sitzen draußen, essen Tapas, Thunfisch oder trinken ein Glas Wein. Außerhalb der Saison ist Conil de la Frontera etwas ruhiger. Man muss wissen, welche Restaurants noch geöffnet haben. Hier sind unsere Lieblinge unter den Restaurants in Conil.

A-Frame Oasis Restaurant

Wenn ihr ohnehin gerade in El Palmar surfen wart, bietet sich ein Besuch im A-Frame Oasis Restaurant an. Hier gibt es leckeres Frühstück, Snacks und warme Speisen. Auf der Karte stehen Bagels, Burger, Kuchen, Bowls, Smoothies und vieles mehr. Einige Speisen auf der Karte sind vegetarisch, vegan oder glutenfrei. Hier wird wirklich jeder fündig. Alles wird hübsch angerichtet serviert und Meerblick gibt es auch noch dazu.

Exotica - Restaurant & Bar

Das Exotica wurde dieses Jahr wiedereröffnet. Die Einrichtung ist eine schöne Mischung aus Bohème-Chic. Ein bisschen Orient, eine Prise New York und ein Hauch von Conil zaubern eine charmante Atmosphäre. Serviert werden spanische Fusionsgerichte wie Ceviche, Rippchen, Thunfisch-Tartar, Quinoa-Salat, Burger usw. Manchmal gibt es auch Live-Musik.

Vascook - Steak , Fisch & Desserts

Du liebst Steak, Fisch, liebevoll dekoriertes Essen und raffinierte Desserts? Bei Vascook bekommst du alles auf einmal. Rare oder medium rare bestimmst du. Denn dein Steak wird dir inklusive Flamme an den Tisch gebracht und du kannst es dir so anbraten, wie du es gern magst. Der in Salz gebackene Thunfisch ist ebenfalls sehr lecker und allen Naschkatzen empfehlen wir die Nachspeise"Orgasmo". ;-)

La Ola - Eating tuna on the beach

Der Blauflossenthunfisch aus traditionellem Almadraba-Fang ist eine der echten Delikatessen der Region. Der Thunfisch wird vor der Küste von Cádiz gefangen und ist nicht nur lecker, sondern auch von hoher Qualität. Im Restaurant La Ola können die Gäste direkt am Strand essen und den Sonnenuntergang beobachten. Hinter Ihnen liegt ein riesiges Hotel, aber der Blick aufs Meer und das hervorragende Essen machen das mehr als wett.

La Fontanilla

Das Restaurant La Fontanilla ist der richtige Ort für Fischliebhaber. Die Auswahl ist riesig, der Fisch frisch und der Service freundlich. Das Fontanilla liegt direkt am Strand und der Blick durch die Panoramafenster ist magisch. Paare und Romantiker können ein Abendessen mit Blick auf den Sonnenuntergang über dem Atlantik genießen. Das Restaurant ist besonders bekannt für seine Thunfischspezialitäten wie Carpaccio vom roten Thunfisch Almadraba oder Tartar vom roten Thunfisch Almadraba.

El Mirlo

El Mirlo wird von einem spanischen Geschwisterpaar geführt. Hier werden alle Gäste herzlich willkommen geheißen und der Service ist wirklich großartig. Das gilt auch für das Essen - wenn Sie authentische Tapas mögen, sind Sie hier genau richtig. Besonders empfehlenswert sind Thunfischspießchen, Secreto Iberico und die Krabben-Tortillitas. Aber am besten probiert ihr es selbst aus und schlemmt euch durch die Speisekarte.

Los Hermanos

Wenn ihr Tapas wirklich liebt, haben wir eine weitere Empfehlung für dich: Los Hermanos ist ein echtes spanisches Erlebnis. Hier bestellt ihr an der Bar und nehmt eure frisch zubereiteten Tapas mit. Die Auswahl an Tapas ist riesig, besonders lecker ist der Pulpito mit Olivenöl und Knoblauch. Die Speisekarte ist nur auf Spanisch, aber mit Google in dem Smartphone sollte die Übersetzung kein Problem sein.

Feduchy-Lounge

Das Feduchy liegt romantisch auf einem Platz mit Springbrunnen in der Calle Pascual Junquera. Hier könnt ihr den Abend im Freien verbringen und die Leute beobachten, spanischen Wein trinken und lecker essen. Abgesehen von der guten Lage gibt es hier auch sehr schmackhafte Thunfischkreationen aus lokal gefangenem Fisch. Die Tosta secreto und das Carpacio de Buey sind ebenfalls einen Versuch wert. Reservierungen sind nicht möglich. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. 

La Bicicleta - Pizza

In Conil geht es nicht nur um Tapas. Das Biccicleta beweist, dass die Spanier auch richtig gute Pizza backen können. Hier wählt man die Größe der Pizza, bestellt den Belag und bezahlt nach Gewicht. Neben den Klassikern gibt es auch neue Pizzavariationen wie Crème fraîche, Rucola und Chiasamen. Besonders hungrige Kunden sollten unbedingt die Dessertpizza mit Schokolade und Obst probieren.

Fleisch & Steak Blanco y Verde

Dieses Restaurant empfehlen wir unseren Surfcamp-Gästen immer wieder. Wer große Portionen und Fleischgerichte mag, sollte hier unbedingt essen.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Wetter Conil

Das Wetter in Conil de la Frontera ist im Grunde gleich wie in El Palmar. Durch die Nähe zu Afrika scheint in Andalusien an 300 Tagen im Jahr die Sonne. Hier ist es selten kalt. Sogar im Winter fallen die Temperaturen selten unter 20 Grad.

Wenn du noch mehr Tipps zu Sehenswürdigkeiten in Andalusien und in der Umgebung das A-Frame Surfcamps möchtest, sind die Beiträge zu Sehenswürdigkeiten in Andalusien und die Umgebung des A-Frame Surfcamps bestimmt auch spannend für dich. Für Familien haben wir noch tolle Tipps für Unternehmungen mit Kindern.