Unsere Surfkurse an Spaniens Südküste

Systematisches Vorgehen: Surfen bringt endlos Spass. Surfen lernen auch. Wir arbeiten kontinuierlich an unseren Konzepten, verbessern die Trainings und schulen unsere Surflehrer. Damit Du schnell auf's Brett, in größere Wellen oder zu besseren Turns kommst.

Mehr erfahren

Spots

Die Südwestküste Spaniens ist ein Surfmekka. Denn hier warten auf Dich dutzende Spots, Riffe, Beachbreaks, Buchten und einsame Strände mit Wellen für Anfänger und absolut ambitionierte Könner.

Mehr erfahren

Surf Fitness

Surfen ist Lifestyle, vor allem aber Sport. Du brauchst zum Surfen jeden Muskel, jede Faser Deines Körpers; am besten bist Du fit und ausgeruht zugleich. Damit Du nicht schlapp ankommst, oder schlapp machst, findest Du hier alles wichtige zur Surffitness.

Mehr erfahren

Surflehrerkurs

Für alle die nicht Surfen lernen, sondern Surfen lehren wollen. El Palmar bietet Dir im Frühjahr gute Surfbedingungen, um Deine Surflehrerlizenz Level 1 und 2 zu absolvieren. Klick hier, vielleicht passt Dir ja einer unserer nächsten Termine.

Mehr erfahren

Surfen lernen in Spanien

Du willst in Europa Surfen lernen? Willkommen im sonnigen Andalusien, an der Costa de la Luz.

Surfen in Spanien ist bei deutschen Surfern sehr beliebt. Während es zur Hauptsaison (Juli, August) die meisten Surftouristen zum Wellenreiten nach Nordspanien oder nach Frankreich zieht, ist Andalusien für das restliche Jahr perfekt. Von September bis Juni herrschen hier im Süden traumhafte Bedingungen für alle Könnerstufen. Die Wellen in El Palmar sind ideal für Anfänger und herausfordernd für Fortgeschrittene. Dank der Nebensaison ist es hier immer entspannt leer. Das ist also deine Chance, um in leeren Line-ups Surfen zu lernen. 

Der lange Beachbreak mit sauber laufenden Wellen, vielen Peaks und häufigem Offshore-Wind (Wir nennen ihn hier Levante) bieten dir viel Abwechslung, um Surfen zu lernen. Und je nachdem, wie die Wellen sind, kannst du auf andere Spots ausweichen. In Andalusien ist es auch im Winter noch schön warm. Wenn es in Nordeuropa ungemütlich ist, erwarten dich hier im Süden angenehme Temperaturen und die meisten Sonnenstunden Europas. 

Surf Spots zum Surfen lernen

Der Hausstrand unseres Surfcamps ist der Playa El Palmar. Dabei handelt es sich um einen wunderschönen, langen Sandstrand mit Beachbreak und zahlreichen Peaks. Voll wird es eigentlich nur an den Wochenenden und in den spanischen Sommerferien. Du hast hier also viel Platz und kannst entspannt Surfen lernen oder an deinen Skills feilen. Und sollten die Wellen einmal zu ungemütlich werden, findest du zahlreiche Surf Spots wie wie Canos de Mecca oder Barbate in der Nähe.

Für einen Drink nach dem Surfen findest du in El Palmar zahlreiche Bars mit Blick aufs Meer. Die Terrasse unseres Beachcamps bietet ebenfalls einen fantastischen Blick auf den Atlantik. Du kannst deinen Surftag also mit einem kühlen Bier und einem rubinroten Sonnenuntergang über dem Meer ausklingen lassen.

Surfen lernen mit unserer Surfschule

Erfahrene Surfer können die Surfspots Andalusiens natürlich auf eigene Faust entdecken. Wer Wellenreiten lernen oder seine Technik vertiefen möchte, kann in der Surfschule unseres Camps einen Surfkurs besuchen. Wir bieten Surfkurse für Anfänger und für Fortgeschrittene an. Surfen lernen braucht viel Zeit und die nehmen sich unsere Surflehrer gern für dich. In kleinen Gruppen bringen sie dir alles bei, was du für deine ersten Wellen wissen musst. Sie sind meistens mit dir im Wasser oder haben dich vom Land aus im Blick. Die Surflehrer helfen dir dabei, dass du dich in den Wellen wohl fühlst. Surfen soll schließlich Spaß machen.

Trainiere deine Surf Fitness

Wem das Surfen noch nicht reicht, kann seinen Körper zwischen den Surfstunden trainieren. Im liebevoll angelegten Garten unseres Surfcamps findest du alles, was du brauchst, um deinen Körper auf den nächsten Surfkurs vorzubereiten: Swiss-Balls, Indo Board, Wackelbretter und sogar eine Slackline helfen dir, deine Körperspannung zu trainieren. Hier findest du ein paar Fitness Übungen, die du auch Zuhause trainieren kannst. Die täglichen Yoga-Stunden helfen dir ebenfalls, deine Muskeln zu stärken und kleine Wehwehchen wieder auszubügeln.