Die Südküste Spaniens, wie aus dem Bilderbuch

Das A-FRAME Surf & Yogacamp liegt an der Costa de la Luz, der Küste des Lichts in Andalusien, der wärmsten und trockensten Küstenregion Spaniens. Mit über 3000 Sonnenstunden im Jahr wirst Du hier auch im Winter von einem angenehm milden Klima verwöhnt. Die Nähe zu Afrika und das Erbe der Mauren verleihen dieser Region einen besonderen, orientalischen Flair.

El Palmar

Du wirst Dich wohlfühlen, bei uns in El Palmar. Der kleine Strandort an der Atlantikküste Südspaniens hat sein ganz eigenes Tempo. Es gibt einige Cafés, Surf-Shops, Restaurants und Bars sowie kleine Supermärkte. Ansonsten herrscht hier Ruhe. Vom Massentourismus unberührt, kannst Du die weißen Sandstrände, den strahlenden Sonnenschein und natürlich die guten Wellen genießen.

Conil de la Frontera

Fünf Autominuten von El Palmar entfernt liegt Conil de la Frontera. Die verträumte Stadt mit ihren weißgetünchten Häusern ist typisch für Andalusien. In den zahlreichen Bars ist gerade am Wochenende Fiesta angesagt und in den zahlreichen Restaurants kann man hervorragend Fisch essen. Es gibt mehrere Banken, größere Supermärkte und Surfshops. Unser Tipp: Mach Dich am Strand entlang zu Fuß auf den Weg - von El Palmar sind es nur 45 Minuten nach Conil.

Vejer de la Frontera

Vejer ist das Wahrzeichen der Region, immerhin tront diese typisch andalusische Stadt auf einem Berg. Viele Gebäude und die alten Festungsmauern sind maurischen Ursprungs. Kulinarisch ist Vejer de la Frontera mit seinen Spitzenrestaurants ein Muss für alle Feinschmecker. In einer landesweiten Umfrage wurde Vejer zu einem der schönsten spanischen Dörfer gewählt. Von El Palmar benötigst Du nur zehn Minuten mit dem Auto.

sevilla

Andalusien

Besetzt von den Mauren, wieder erobert von den Europäern, als Abfahrtshafen von Christopher Columbus berühmt geworden - Andalusien hat eine mitreißende Geschichte. Die Region ist die Geburtsstätte des Flamencos und des Stierkampfs, berühmt für seinen Sherry, seine Pferde, ein feuriges Temperament, seine typischen weissen Dörfer und viele atemberaubende Städte. Auch abseits des Strands gibt es in Sevilla, Tarifa, Cadiz, Vejer, Jerez oder Granada viel zu sehen. Weitere Infos zu Sehenswürdigkeiten in Andalusien findet ihr auf dem Blog andalusien360°.

Die Küste des Lichts.

Die Costa de la Luz kennt noch keinen Massentourismus und die weitgehend unberührte Landschaft eröffnet Dir viele sportliche Aktivitäten. Denn neben Wellenreiten kannst Du hervorragend Mountain-Biken, Laufen, Klettern, Golfen, Paragliden oder Reiten. Sprich uns gerne an. Eine kleine Link-Sammlung zur Costa de la Luz und seinen Städten gibt es hier: